Steuerkanzlei Erdem
 

Honorar

Immer wieder erfahren wir, dass die Berechnung des Steuerberaterhonorars für viele Mandanten nur schwer zugänglich ist. Obwohl die Frage für viele Mandanten ganz vorne steht, wird sie meistens erst am Schluss gestellt.

Auch wenn eine allgemeingültige Angabe hier aufgrund der individuellen Konstellationen nicht möglich ist, möchten wir Ihnen nachfolgend einige grundlegende Punkte für ein besseres Verständnis mitgeben.

Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch vorab eine individuelle Abschätzung der voraussichtlich entstehenden Steuerberatungskosten.

Übrigens: Der überwiegende Teil der Steuerberatungskosten ist nach wie vor steuerlich absetzbar.

 

Grundsätzliches zur Vergütung des Steuerberaters

Tätigkeiten im Rahmen der Hilfeleistung in Steuersachen werden auch als Vorbehaltsaufgaben bezeichnet. Die Höhe der Vergütung für einzelne Leistungen des Steuerberaters auf dem Gebiet der Vorbehaltsaufgaben richtet sich nach der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV).

Die StBVV sieht Wertgebühren, Betragsrahmengebühren und Zeitgebühren vor.

Die Wertgebühren (§ 10 StBVV) bestimmen sich nach den Tabellen A bis E der Steuerberatervergütungsverordnung. Sie richten sich nach dem Wert, den der Gegenstand der beruflichen Tätigkeit hat, dem so genannten Gegenstandswert. Die konkrete Höhe einer Gebühr ergibt sich aus dem Gegenstandswert der Tätigkeit und der Anwendung eines Zehntelsatzes für diese Tätigkeit sowie der entsprechenden Gebührentabelle der StBVV.

Bei der Festlegung des Zehntelsatzes ist der Steuerberater an den in der StBVV vorgegebenen Rahmen gebunden. Innerhalb dieses Rahmens wird die Gebühr unter Berücksichtigung aller Umstände, insbesondere der Bedeutung der Angelegenheit, des Umfanges und des Schwierigkeitsgrades der im konkreten Fall erbrachten Leistungen nach billigem Ermessen bestimmt. (§ 11 StBVV).

Das Steuerberaterhonorar darf die sich aus der Vergütung ergebende Mindestgebühr nicht unterschreiten, d.h. der Steuerberater darf z.B. im Regelfall nicht kostenlos tätig werden. Das soll die Qualität der Leistungserbringung sicherstellen. Ein Verstoß gegen dieses Gesetz kann ein berufsrechtliches Verfahren gegen den Steuerberater nach sich ziehen. Ohne eine schriftliche Vereinbarung darf die Vergütung den Gebührenrahmen auch nicht nach oben verlassen.

Während bei den Wertgebühren der Gebührenrahmen durch einen unteren und einen oberen Zehntelsatz vorgegeben wird, ist bei der Betragsrahmengebühr ein oberer und ein unterer Euro-Betrag vorgegeben. Sie kommt nur bei der Lohnbuchführung (§ 34 StBVV) vor.

Die Zeitgebühr (§ 13 StBVV) berechnet sich nach dem für die Bearbeitung des Auftrages erforderlichen Zeitaufwand und beträgt, sofern nicht ein höherer Betrag gesondert vereinbart ist, zwischen € 30 und € 70 je angefangene halbe Stunde.

Anstelle der Einzelabrechnung sieht die Steuerberatervergütungsverordnung auch die Möglichkeit vor, eine Pauschalvergütung zu vereinbaren (§ 14 StBVV). Sie kann nur schriftlich und für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr für laufend auszuführende Tätigkeiten (z.B. Buchhaltung, Beratung) vereinbart werden. Es handelt sich hierbei nicht um eine eigenständige Gebührenart, sondern lediglich um eine Vereinfachungsregelung.

Zusätzlich zu den sich aus der Art des Auftrags ergebenen Gebühren gem. StBVV hat der Steuerberater Anspruch auf:

  • Ersatz der bei der Ausführung des Auftrages für Post- und Telekommunikationsdienstleistungen zu zahlenden Entgelte: Der Steuerberater kann anstelle der tatsächlich entstandenen Kosten einen Pauschsatz i.H.v. 20 % der sich nach der StBVV ergebenden Gebühr fordern, in derselben Angelegenheit jedoch höchstens € 20 (§ 16 StBVV),
  • Ersatz der Schreibauslagen für bestimmte Abschriften und Fotokopien (§ 17 StBVV),
  • Erstattung der Fahrtkosten und Übernachtungskosten als Reisekosten sowie ein Tage- und Abwesenheitsgeld bei Geschäftsreisen (§ 18 StBVV) und
  • die auf die Tätigkeit entfallende Umsatzsteuer (§ 15 StBVV), es gilt der Normalsteuersatz von zurzeit 19 %.

 

 

Kompetenz

 

 

 

Engagement

 

 

 

Vertrauen

 

 

STEUERKANZLEI ERDEM

 

Diplom - Ökonom

Hüseyin Erdem

Steuerberater

 

Alexanderstraße 3A

30159 Hannover

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 511-35 36 93 83

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© STEUERKANZLEI ERDEM - Ihr Steuerberater in Hannover